Anmelden



Maleika

Bild
Trailer Button
Beschreibung:
Die Gepardin Maleika hat Junge zur Welt gebracht. Schon früh zeichnet sich bei allen sechs Jungtieren der individuelle Charakter ab. Während einige gerne klettern und spielen, sind andere eher scheu und zurückhaltend. Mit ihrer struppigen Nackenmähne sehen sie aus wie Punks, und mit jedem Tag werden die Kleinen mutiger. Doch das Leben in der afrikanischen Wildnis birgt viele Gefahren. Tierfilmer Matto Barfuss hält in seiner Doku gefährliche Momente sowie Augenblicke des großen Glücks fest. Er ist hautnah dabei, wenn die Geparden-Jungen allmählich zu selbstständigen Jägern heranwachsen. Matto Barfuss lebte zwischen 1996 bis 2002 in Tansania über 25 Wochen lang mit einer wilden Gepardenfamilie zusammen. Er kannte Wesen und Verhalten der Tiere also bereits sehr gut, als er 2014 mit der Arbeit an „Maleika“ begann. Insgesamt begleitete er die Gepardenfamilie drei Jahre lang. Berühmt wurde Barfuss mit seinen Büchern und Berichten über sein Leben in der Wildnis. Er ist nicht nur UNESCO-Fotopreisträger sondern ebenso UN-Botschafter für biologische Vielfalt.

Einer der großen Pluspunkte von „Maleika“ ist, dass der Film das wahre Leben der Tiere in der Savanne Afrikas aus nächster Nähe zeigt. Zu diesem Leben gehören Begegnungen mit natürlichen Feinden ebenso wie z.B. die verzweifelte Futtersuche oder Momente der Freude und Begeisterung. All dies bildet „Maleika“ ab. Der Schwerpunkt liegt dabei jederzeit auf den pfeilschnellen, eleganten Raubtieren. Dennoch begegnen einem im Film auch viele tierische Weggefährten der Geparde, inklusive ihrer typischen Verhaltensweisen und Charakteristika: von Zebras über Nilpferde bis hin zu Krokodilen. Einige Minuten widmet Barfuss ganz explizit einer Gruppe von Löwen, die er ebenso aufmerksam beobachtet wie die Gepardenfamilie um Maleika, die sich aufopferungsvoll um ihre Jungen kümmert. Ein wahres Auf und Ab der Emotionen durchläuft der Zuschauer, wenn er Maleika und den sechs putzigen Gepardenjungen bei ihrem alltäglichen Treiben zusieht. Dabei ist es auch diese Vielfalt an emotionalen – mal mitreißend und bewegend, mal lustig und unterhaltsam – Szenen, die den Film auszeichnet. So kommt es z.B. zu einem ernsten Unfall sowie einigen unerwarteten Zwischenfällen. Etwa, wenn sich Maleika an einem Ast den Bauch aufreißt oder eines ihrer Jungen bei einer Flussüberquerung verloren geht. Glück und Trauer liegen dabei sehr eng beieinander.
Text und Bild: Schauburg Karlsruhe

FSK:  Keine Angabe
Film-Länge: 106 Minuten

Vorführungen heute, am 11.12. in folgenden Kinos:

Keine Vorführungen dieses Films!

Weitere Vorführungen:

Dieser Film wird zur Zeit nicht gespielt!

Trailer:

Kino-Trailer Maleika

Meinungen und Bewertungen:
Bewertungen dieses Eintrags

Für den Film Maleika liegt noch keine Bewertung und kein Kommentar vor.


    Bewertung abgeben:

    Um diesen Eintrag bewerten zu können müssen Sie sich zuerst registrieren, bzw. anmelden.